Screenshots mit dem Firefox-Browser machen und einige Alternativen

1. Screenshots mit dem Browser

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Screenshots (Bildschirmfotos) - zum Beispiel von Websites - machen können. Eine der komfortabelsten Möglichkeiten ist im aktuellen Firefox-Browser bereits eingebaut. In der Adress-Leiste (englisch: URL-Bar) Ihres Firefox-Browsers sehen Sie rechts drei Punkte. Hier verstecken sich „Aktionen für die Seite" (englisch: Page actions). Wenn Sie auf diese drei Punkte klicken, öffnet sich ein Dialogfenster mit einer Auswahl an Handlungsoptionen. In dieser Liste wählen Sie den Punkt „Bildschirmfoto aufnehmen“.

Sie haben nun die Wahl und können entweder die gesamte Seite speichern, also inklusive dem nur durch Scrollen erreichbaren Teil oder nur den sichtbaren Bereich im Browser-Fenster (englisch: Viewport). Sie können aber auch bestimmte Bereiche speichern, indem Sie mit Hilfe eines Auswahlfeldes und durch Ziehen des Mauszeigers einen bestimmten Bereich auswählen. Außerdem können Sie einzelne Elemente (z. B. Bilder und Textblöcke) auswählen, wenn Sie den Mauszeiger über die Website bewegen.

Die Auswahl lässt sich nun entweder in Ihr Downloadverzeichnis speichern oder in die Zwischenablage laden. Aus der Zwischenablage können Sie das Bildschirmfotos anschließend in ein Bildbearbeitungs- oder Textverarbeitungsprogramm einfügen.

Natürlich können Sie auch in anderen Browsern Screenshots machen. Sie benötigen dazu allerdings bisher noch eine Erweiterung. Zum Beispiel finden Sie für den Chrome-Browser diverse Erweiterungen an dieser Stelle: https://chrome.google.com/webstore/. Denken Sie aber daran, dass zu viele Erweiterungen Ihren Browser verlangsamen können und installieren Sie Erweiterungen nicht wahllos.

2. Screenshots mit dem Betriebssystem

Windows 10

Halten Sie die Windows-Taste gedrückt und drücken Sie gleichzeitig die Taste „Drucken”. Damit speichern Sie einen Screenshot Ihres Bildschirms im Verzeichnis „Bilder“ und dort in einem Ordner namens „Bildschirmfotos”. Wenn Sie nur die Taste „Drucken” drücken, speichern Sie den Screenshot in der Zwischenablage. Nun können Sie ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen und den Screenshot per STRG+V in eine leere Datei einfügen.

MacOS

Den kompletten Bildschirminhalt als Screenshot bekommen Sie mit der Tastenkombination CMD+SHIFT+3. Einen freien Ausschnitt können Sie mit der Tastenkombination CMD+SHIFT+4 auswählen und wenn Sie anschließend gleich noch die Leertaste drücken, können Sie einen Screenshot vom aktiven Fenster machen. Mit CMD+SHIFT+5 erhalten Sie einen anpassbaren Rahmen, den Sie mit der Maustaste in die richtige Position ziehen können.

Die Screenshots werden rechts unten auf Ihrem Bildschirm angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, dann können Sie wählen, wie der Screenshot weiterverarbeitet werden soll. Wenn Sie nichts auswählen, wird der Screenshot einfach auf dem Schreibtisch abgelegt.

Android

Für Screenshot unter Android halten Sie einfach den Power-Button und die Leiser-Lauter-Taste ein paar Sekunden und gleichzeitig gedrückt. Die Screenshots speichert Android in der Regel unter „Bilder“ ab.

iOS und iPadOS

Ähnlich wie bei Android funktioniert es auch bei iOS und iPadOS. Hier kommt es darauf an, ob Sie ein Gerät mit Face ID oder mit Touch ID haben. Bei Modellen mit Face ID drücken Sie die Lauter-Taste links und die Seitentaste rechts am Gerät. Modelle mit Touch ID haben noch den Home-Button, der zusammen mit der Seitentaste oder der oberen Taste gedrückt wird. Die Bildschirmfotos werden vorübergehend auf dem Display links unten als Miniatur angezeigt und können von hier aus gleich bearbeitet werden. Gespeichert werden die Screenshots unter „Fotos” im Album „Bildschirmfotos”.

Zurück